#21

13 Belege: Bewusster benutzte Bindestriche befördern besseres Begreifen

Ein segensreiches Werkzeug, dessen gezielter Einsatz (fast) jeden Text weiter verbessert, wird weithin verkannt, von manchen belächelt und von vielen zu Unrecht gemieden: der Binde- bzw. Trennstrich.

Dabei ist er — bewusst gesetzt — ein ebenso probates wie einfach anzuwendendes Mittel etwa gegen unberechtigte „Bindungs Ängste“, unverständliche Buchstabenaneinanderreihungszwänge und unfreiwillige Komik („Urin- | stinkt“).

Nachfolgend 13 praktische Problem­felder samt Tipps, wie es besser geht:

Zusammengesetzte Wörter gliedern

Verständnisbefördernde Zeilenumbrüche

Nicht tei-len, was zusam-mengehört

Gerne vergessene Binde Striche

... tja, und dann gibt es noch das Umgekehrte: